Home
Foto: David Ausserhofer

Home

Herzlich willkommen!

Wissenschaft begeistert die Menschen und weckt zugleich viele Fragen.
Als Wissenschaftsjournalistin bewege ich mich seit vielen Jahren an der Schnittfläche von Forschung und Öffentlichkeit. Ich vermittle zwischen diesen Welten, schreibend, moderierend und beratend.
Dabei arbeite ich mit Redaktionen zusammen, mit Wissenschaftsorganisationen und Unternehmen. Und gern auch mit Ihnen.

Aktuell

26.-30. Oktober 2017
World Conference of Science Journalists

In San Francisco kommen Ende Oktober mehr als tausend Wissenschaftsjournalisten aus aller Welt zusammen, um über aktuelle Themen zu diskutieren. Ich moderiere eine Veranstaltung über neue Therapien für Krebspatienten, informiere mich über Trends in Wissenschaft und Journalismus und sammle Stoff für neue interessante Texte. Mehr unter: wcsj2017.org

10. Oktober 2017
Blue Mining – Towards sustainable deep sea mining

In Aachen moderiere ich den Abschluss-Workshop des EU-Projekts „Blue Mining“. Es geht um den Abbau von mineralischen Rohstoffen in der Tiefsee. Ingenieure, Naturwissenschaftler und Ökonomen diskutieren die Fragen: Brauchen wir Tiefsee-Bergbau? Und wie kann man ihn nachhaltig gestalten?
www.bluemining.eu

5. Oktober 2017
Tagung „Digitale Medien – analoge Wirklichkeiten“

Um die Digitalisierung der Gesundheits- und Pflegeberufe geht es bei dieser Fachtagung in Berlin, bei der die Ergebnisse von Praxisprojekten vorgestellt werden. Ich führe durch das Programm und moderiere eine Podiumsdiskussion mit führenden Experten. Ausgerichtet wird die Tagung vom Bundesforschungsministerium und dem Bundesinstitut für Berufsbildung. Infos und Anmeldung unter: www.qualifizierungdigital.de

8. bis 16. September 2017
Internationales Literaturfestival Berlin

In der Programmreihe „Reading the Currents – Das Meer im Wandel“ moderiere ich mehrere Lesungen und Gesprächsrunden mit Meeresforschern und Autoren, die faszinierende Geschichten über die Ozeane geschrieben haben. An acht Abenden geht es um Strömungen und Sehnsüchte, Meerjungfrauen, Inseln und Korallenriffe, Flüchtlingsboote und Luxusliner, um Schildkröten, Plastikmüll und den Klimawandel – und vieles mehr. Die Lesungen und Diskussionen sind Teil des Wissenschaftsjahres „Meere und Ozeane 2016*17“. Sie finden im Buchhändlerkeller in der Carmerstraße 1 in 10623 Berlin-Charlottenburg statt; der Eintritt ist frei. Programme zum Download als pdf: 17. Internationales Literaturfestival Berlin sowie Reading the Currents

12. September 2017
Internationales Literaturfestival Berlin

Um die Sprache des Gehirns geht es im Vortrag des Berliner Neurowissenschaftlers John-Dylan Haynes (Charité, Exzellenzcluster NeuroCure). Anschließend diskutiere ich mit ihm und dem Publikum über Bewusstsein, Kunst und Subjektivität. Die Veranstaltung ist Teil der Programmreihe „Science and the Humanities“ beim Literaturfestival Berlin.
Weitere Informationen online.

8. September 2017
Roundtable Strahlentherapie
„Den Krebs besiegen. Patienten schonen“ – unter diesem Motto treffen sich führende Krebsmediziner, Patienten und Medienvertreter in Berlin. Ich moderiere die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu den neuen Möglichkeiten der Strahlentherapie in der Krebsbehandlung. Veranstalter ist die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie. www.degro.org

Neue Texte

…um die Ernährung der Zukunft geht es in der aktuellen Ausgabe von „Humboldt Kosmos“. Ich schreibe darin über Kunstfleisch, Insekten-Cuisine und Hochhausfarmen, über Ernährungsmythen und was junge Forscher aus anderen Ländern von der deutschen Esskultur halten.

E-Paper: Deutsche Version / English Version

…über die Chancen einer langlebigen Gesellschaft, tänzerische Annäherungen an das Alter und sechs Hundertjährige als Filmhelden auf www.altern-in-deutschland.de

…über die Zukunftsaussichten unserer Jüngsten, Zwei-Kind-Familien, Eltern am Smartphone und eine bewegte Jugend für alle auf www.zukunft-mit-kindern.eu

Auszeichnung

„Humboldt Kosmos“, das Magazin der Alexander von Humboldt-Stiftung, erhielt gleich zwei Preise. Heft 103 (Chefredaktion: Georg Scholl/Lilo Berg) wurde im sowohl im Best of Corporate Publishing-Wettbewerb als auch im Effizienz-Wettbewerb der Kommunikationsbranche „Fox Awards“ ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Jurys waren journalistische Qualität, Gesamtkonzept und crossmediale Verzahnung.